Kursorte

Klöster werden wieder als Kraftorte erkannt. Die konzentrierte Atmosphäre, geprägt von einem Geist fürs Wesentliche, die Stille und Mauern, die Geschichten erzählen – die Natur, die zum Verweilen einlädt – all das ist der richtige Boden, auf dem Wörtern Flügel wachsen, das Schreibwerken wie von selbst geschieht – und starke Sprachhäuser entstehen können. Darum führe ich meine Kurse in der Kartause Ittingen durch.
Mitten im geschäftigen Alltag ist der zweite Kursort: Atelier am Harfenberg. Der helle Raum, nahe am Zentrum von St. Gallen gelegen, ist ruhig und doch inspiriert vom Leben einer Stadt. Zudem ist er mit Bus oder Trogenerbahn in wenigen Minuten erreichbar.

Kartause Ittingen

8532 Warth

Die im 12. Jahrhundert erbaute Klosteranlage ist heute ein Ort der Begegnung zwischen Menschen verschiedenster Herkunft. Ihre Ausstrahlung in kultureller, spiritueller und kulturgeschichtlicher Hinsicht reicht inzwischen weit über die Landesgrenzen hinweg. Die Stille und lauschige Umgebung, zusammen mit der sprichwörtlichen Gastfreundschaft der Klöster macht den Aufenthalt zum Vergnügen.
Website

Harfenberg

Der Harfenberg ist ein Ort fürs Wort

Am Rande der St. Galler Altstadt, am Abhang zu den Drei Weihern gelegen, bietet das Atelier am Harfenberg einen Ort fürs geschriebene und gesprochene Wort. Kurse, aber auch Austausch im Kreise von Schreibenden und Lesenden.

Schreiben ist meist eine einsame Angelegenheit. Ja, das Alleinsein ist Voraussetzung, damit Geschichten aus dem Urbrunnen eigener Erfahrungen aufsteigen können. Das ist für die meisten von uns mit literarischen Höhenflügen, aber auch mit schmerzhaften Abstürzen verbunden. Wer teilt dann unsere Freude über das Gelungene – und wer tröstet uns, wenn die Geschichte nicht zu dem wird, was wir uns vorgestellt haben? Einsames Schreiben ist gut. Aber wer schreibt, will sich früher oder später mit-teilen. Darum öffnen wir mit Freuden unsere Türe vom Atelier am Harfenberg zur literarischen Geselligkeit. Wir lassen uns auf das Abenteuer ein, gemeinsam mit anderen kreative Prozesse zu erleben. Einander Texte vorlesen, darüber diskutieren, spüren was ankommt und was nicht – das hilft weiter für den einsamen Schreiballtag.




Ruth Rechsteiner · Journalistin BR · Telefon 071 966 10 40 · ruth.rechsteiner@schreibwerk.ch